HOTLINE: +49 5502 91120-0

Günstig mit dem Kultauto unterwegs

Dieses Jahr feiert der Trabant seinen 60. Geburtstag. Am 7. November 1957 verließ das erste Modell des Trabant P50 das VEM Automobile Werk in Zwickau, vertrieben wurde er über die IFA Berlin.

Wie kam es zu dem Namen Trabant?

Mithilfe einer Umfrage hat man sich auf den Namen Trabant geeinigt, was so viel bedeutet wie „Weggefährte“. In der DDR wurde der Trabant das Kultfahrzeug und war auch unter den Spitznamen „Trabi“ und „Rennpappe“ bekannt.

Der Trabi war so beliebt, dass man das Wunschfahrzeug schon weit im Voraus bestellen musste. Eine Wartezeit von 10 Jahren war gang und gäbe. Selbst im Rennsport war der Trabant bis in die 1980er Jahre immer wieder ganz oben dabei. Die Trabants holten über 160 Goldmedaillen. Schon zu Beginn der 90er Jahre gründeten sich die ersten Trabi-Fanclubs. 1998 wurde von Bertold Dietz in Zwickau sogar ein Denkmal für den Trabant errichtet, heute steht es am August Horch Museum.

Was macht die Trabant Versicherung so besonders?

Abgesehen davon, dass es sich hier um ein Kult-Auto handelt, ist der Trabant im Unterhalt eines der günstigsten Fahrzeuge. Aufgrund seiner robusten Bauweise und geringer Schadenhäufigkeit, ist der Trabi damit in den Prämien günstig zu versichern.

 

Enrico Fernitz ist seit 10 Jahren Versicherungsmakler und hat sich auf Trabant Versicherungen und Oldtimer spezialisiert.

Ihr Versicherungsexperte für Oldtimer und Trabant Versicherung:

Enrico Fernitz

In der Zeit vom 2. bis 5. Juni 2017 findet das 22. Trabant und IFA Treffen in Mühlhausen (Thüringen) statt. Für jeden Trabi-Fan ein Muss zum 60. Geburtstag!

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Express Kontakt