Hörgeräteversicherung

So schützen Sie Ihr Hörgerät!

Ob Tinnitus oder schwerhörig, immer mehr Menschen benötigen Hörhilfen. Deutschlandweit sind gut 14 Millionen Menschen auf Hörgeräte angewiesen.

Hörgeräteakustiker gibt es rund 5.500 Stück über die Bundesrepublik verteilt. Hörgeräte bekommt man heutzutage in den verschiedensten Preisklassen. Günstige Geräte sind bereits ab 500 € erhältlich, die hochwertigsten Geräte können hingegen schon bis zu 2.500 € kosten.

Wird das Hörgerät aus medizinischen Gründen benötigt, gewährt Ihnen die Krankenkasse eine Zuzahlung. Viele Versicherer sprechen hier von einer Pauschalzuzahlung von 420 €. Oft sind die Geräte aber deutlich teurer, so dass Sie als Versicherungsnehmer die Mehrkosten selbst tragen müssen. So kann es sein, dass Sie bei einem Gerätewert von 1.000 € der Mittelklasse 600 € dazu zahlen müssen. Die Leistung der Zuzahlung für ein neues Hörgerät steht Ihnen rechtlich alle sechs Jahre zu. Ein Ersatz für das Gerät bereits vor diesen 6 Jahren ist nur in bestimmten Fällen möglich, beispielsweise wenn sich Ihr Gehör erheblich verschlechtert hat. Sollten Sie hingegen Ihr Hörgerät nach nur einem Jahr verlieren, so müssen Sie die gesamten Kosten für die Neubeschaffung selbst tragen.

Eine Hörgeräteversicherung ist zu empfehlen – So können Sie Ihr Hörgerät richtig absichern.

Die Hörgeräteversicherung schützt Sie, wenn das Gerät gestohlen wird, es Schäden durch Bedienungsfehler erleidet oder Sie es schlichtweg verlieren oder liegen lassen. Auch Wasserschäden durch Regen oder Schweiß sind abgedeckt, ebenso wie Schäden durch Haustiere.

Beim Abschluss einer Hörgeräteversicherung sollten Sie darauf achten, dass der Neuwert Ihres Hörgerätes versichert ist. Der Vertrag sollte so lange wie möglich laufen, um die Prämie niedrig zu halten. Ideal ist eine Laufzeit von 5 bis 6 Jahren. Achten Sie ebenfalls darauf, dass die Selbstbeteiligung nach oben begrenzt ist, hier empfiehlt sich ein Wert von 10 %. Auch bei Reparaturen sollte die Selbstbeteiligung auf maximal 50 € beschränkt sein. Besonders zu empfehlen ist die Absicherung von Leistungen wie Schäden durch Schweiß, Bedienungsfehler, Haustiere oder Liegenlassen.

Der preisliche Aspekt

Grundsätzlich orientiert sich die Höhe der Prämie am Kaufpreis des Hörgerätes und der Vertragslaufzeit. In den meisten Prämien ist allerdings eine Selbstbeteiligung von 50 bis 100 € enthalten. Generell sind Hörgeräteversicherungen für Kinder teurer, denn hier wird das Risiko des Verlustes höher eingeschätzt. Die Hörgeräteversicherung kann bei einer mehrjährigen Laufzeit für eine Prämie zwischen 50 und 250 € jährlich abgeschlossen werden.