Entführungs- und Lösegeldversicherung

So können Sie sich schützen.

Auch im Bereich der Versicherungen gibt es Policen, über die sich die Branche gerne ausschweigt. Sie werden hinter verschlossenen Türen geschlossen, kaum jemand weiß darüber Bescheid und es wird sogar mit Codenamen gearbeitet. Das alles trifft auf die Entführungs- und Lösegeldversicherungen zu, die nur von wenigen angeboten wird. Der Grund dafür ist klar: Die Gefahr, dass eine solche Versicherung ausgenutzt wird, ist viel zu groß.

Was leistet eine Entführungs- und Lösegeldversicherung?

Die Entführungs- und Lösegeldversicherung ist eine spezielle Risikoversicherung, welche in Deutschland nur von einer Handvoll Versicherungen angeboten wird. Versichert werden sehr spezielle Risiken, die nicht auf jede Person zutreffen. Dazu zählen Erpressung, Cyber-Erpressung, Entführung, politische Gefangennahme, Produkterpressung, Freiheitsberaubung, Verschwinden, Geiselnahme und Bedrohung.

Tritt einer der genannten versicherten Fälle ein, ist Ihnen eine umfangreiche Hilfe durch die Entführungs- und Lösegeldversicherung garantiert. So erstattet Ihnen die Versicherung das Lösegeld und kommt für verschiedene Kosten auf. Ob Verlust des Lösegeldes, Reisekosten, Rechtskosten oder Lohnfortzahlungen, alles wird von der Entführungs- und Lösegeldversicherung gezahlt. Aber die Leistungen hören nach der Entführung nicht auf. Auch bei der Nachbetreuung erhalten Sie Hilfe, wenn es um die Kosten geht.

Psychiater und Ärzte, die sie nach der Entführung benötigen, kosten ebenfalls Geld, das Ihnen die Versicherung bezahlt. Sogar vor einer möglichen Entführung beginnt schon der Service dieser Police. Eine Entführungs- und Lösegeldversicherung wird meist abgeschlossen wenn Sie in ein Hochrisikoland reisen. Dazu zählen Teile Russlands, Teile Osteuropas, Haiti, Mexiko, Venezuela, Nigeria und einige andere afrikanische Staaten. Vorbeugend, damit das Risiko Ihrer Entführung möglichst klein bleibt, finanziert Ihnen die Entführungs- und Lösegeldversicherung vor Ihrer Reise eine Beratung durch einen Krisenmanager. Einige Versicherer bezahlen sogar ein Sicherheitstraining für den Kunden.

Der Krisenmanager wird auch für Sie tätig, falls es zur Entführung kommt. Dann bemüht dieser sich um eine frühzeitige Befreiung, professionelle Handhabung und die Ermöglichung der Geschäftstätigkeit.

Wer schließt eine Entführungs- und Lösegeldversicherung ab?

Die Entführungs- und Lösegeldversicherung ist eine Versicherungsform, die nicht jeden betrifft. Hauptsächlich wird sie von Unternehmen und Hilfsorganisationen für Ihre Mitarbeiter abgeschlossen, die in Hochrisikogebieten tätig sind. Interessant ist die Entführungs- und Lösegeldversicherung auch für Personen des öffentlichen Lebens und Reedereien, deren Schiffe von Piraterie bedroht sind. Aber auch Privatpersonen können eine solche Versicherung abschließen, beispielsweise wenn Sie eine Reise in ein Gebiet planen, dass als Hochrisikoland eingestuft wird. Sorgen Sie also entsprechend vor.

Welche Besonderheiten hat die Entführungs- und Lösegeldversicherung noch?

Entführungs- und Lösegeldversicherungen unterliegen besonders in Deutschland sehr strengen Regeln. Sie dürfen beispielsweise nicht beworben werden, im Gegensatz zu anderen Versicherungen. Schließen Sie eine Entführungs- und Lösegeldversicherung ab, ist das nur zwei bis drei Menschen bekannt, denn bei dieser Versicherung ist Geheimhaltung das Wichtigste. So bekommen die Verträge auch Codenamen und werden an gesicherten und geheimen Orten aufbewahrt.

Entführung durch Außerirdische – Der etwas andere Versicherungsfall

In England und den USA gibt es noch eine sehr komische Form der Entführungs- und Lösegeldversicherung. Einige Versicherer bieten hier eine Police an, die das Risiko einer Entführung durch Aliens versichert. Der Versicherungsnehmer bekommt dann Geld, wenn er gegenüber der Versicherung nachweisen kann, dass er oder sie von Aliens entführt wurde und schließlich wieder auf der Erde landete. Doch es geht noch kurioser: Sogar gegen eine Schwangerschaft durch Aliens kann sich der Versicherungsnehmer versichern lassen.

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...